© Ekzemacare 2017
Der Umgang

Was ist beim generellen Umgang zu beachten?

Wichtig beim Umgang mit Pferden mit Sommerekzem ist, dass man sie grundsätzlich so behandeln sollte, wie jedes andere Pferd auch. Es ist wichtig, dass das Pferd nicht auf das Sommerekzem reduziert wird, sondern dass die vielen positiven Eigenschaften und Talente des Pferdes gefördert werden! Das Pferd braucht das Gefühl, eine Aufgabe zu haben und wertvoll zu sein!

Bewegung ist gut für Körper und Geist!

Ganz wichtig für Pferde mit Sommerekzem ist die Bewegung. Bewegung ist gut für Körper und Geist, regt den Stoffwechsel an und hält die Figur schlank. Es sollte aber beachtet werden, dass sich Schweiß sehr begünstigend auf Juckreiz auswirkt. Falls das Pferd beim Reiten oder bei der Bodenarbeit schwitzt sollte es danach an den betroffenen Stellen gewaschen und gepflegt werden. Generell ist die Fellpflege nach dem Reiten bei einem Ekzemer fast noch wichtiger als vor dem Reiten! Besondere Beachtung ist auch dem Aufsatteln zu schenken, falls das Pferd an der Bauchnaht oder an der Sattellage betroffen ist. Es muss vermieden werden, dass der Sattelgurt oder der Sattel selbst an bereits beanspruchten Stellen scheuern kann. Ich empfehle einen sehr weichen, hautfreundlichen Sattelgurt mit Lammfell zu verwenden oder über den normalen Sattelgurt einen Lammfellüberzug zu ziehen. Falls das Pferd bereits beanspruchte Stellen an der Sattellage hat, rate ich persönlich bis zum Eintritt einer Besserung davon ab aufzusatteln und zu reiten - danach würde ich die Verwendung eines Lammfellpads (mit Wirbelsäulenfreiheit) empfehlen.

Darf sich mein Pferd kratzen?

Meiner Meinung nach sollte nie versucht werden, einen Ekzemer aktiv vom kratzen abzuhalten, da es für das Pferd wie eine Strafe wirkt. Das Pferd darf sich kratzen - es sollte nur dringend vermieden werden, dass sich das Pferd an scharfen, kantigen Stellen kratzen kann, da dann zum Abscheuern der Haare auch noch starke Verletzungen der Haut hinzukommen können. Es sollten somit alle gefährlichen Stellen im Stall entschärft werden, zu denen das Pferd freien Zugang hat und ungefährliche Kratzmöglichkeiten angeboten werden. (Ideal sind z.B. Besenköpfe oder Viehbürsten, die man an der Wand im Stall - in der richtigen Höhe - fest montiert)
Ekzemacare Die spezielle Pflege für Ihr Pferd